DMEK – eine neue Art der Hornhauttransplantation

Ein neues operatives und schonendes Verfahren

Bei DMEK (kurz für Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty) wird nicht die gesamte Hornhaut ersetzt. Im Vergleich zur konventionellen Hornhauttransplantation sind wir hier in der Lage nur die erkrankten Teile der Descemet-Membran und des Endothels zu transplantieren. Aufgrund des gering invasiven Eingriffs können mit dem DMEK-Verfahren hohe Sehleistungen nach der Operation erzielt werden.

 

Die Praxisklinik ist auf diese Art der Anwendung spezialisiert und wendet die DMEK-Methode bei vielen Arten der Fuchs’schen Hornhaut-Endothel-Dystrophie an.